Präsidentin der DPU wird als Ehrenbürgerin der Stadt Krems ausgezeichnet

Im Dezember 2023 wurde Prof.in h. c. Marga B. Wagner-Pischel, Präsidentin der Danube Private University zur Ehrenbürgerin der Stadt Krems ernannt. Am 09. Dezember findet im Rathaus Stein ein feierlicher Akt und der Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt Krems statt. Prof. Dr. Giovanni Maio, M.A., Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Gastdozent an der Danube Private University (DPU) verlautet anlässlich dieser Ehrung und der Entwicklung der Universität:

„Das bemerkenswerte Profil der Ausbildung an der DPU ist darauf zurückzuführen, dass es der Präsidentin, Prof.in h. c. M. B. Wagner-Pischel, gelungen ist, in der Lehre nicht nur die Vermittlung von Fachwissen zu implementieren, sondern darüber hinaus Bildungsimpulse zu geben, indem den Studierenden kulturelle Angebote gemacht werden und in den hierfür eigens gebauten Häusern für Kunst und Kultur regelmäßig hochkarätige Veranstaltungen stattfinden, die einen fruchtbaren Dialog zwischen Kultur, Wissenschaft und Forschung erlebbar machen. Es war stets ein Herzensanliegen der Präsidentin, die Lehre in der Zahnmedizin und Humanmedizin durchgehend in einer Verknüpfung mit einem humanistischen Bildungsangebot zu konzipieren. Mit dieser umgesetzten Vision der Präsidentin, die naturwissenschaftliche Basis der Medizin und Zahnmedizin mit einer Sensibilisierung für humanistische Werte zu verbinden, war sie Vordenkerin einer Grundausrichtung, die andere (Zahn-)Medizinische Fakultäten erst Jahre später Zug um Zug implementiert haben, indem sie allmählich begonnen haben, das Fach Medical Humanities in das Curriculum einzubauen.

Die Präsidentin der DPU ist mit ihrem Anliegen insofern eine Vorreiterin gewesen, und nicht nur die Studierenden danken es ihr mit viel Zuspruch und Dankbarkeit, sondern es werden die Patientinnen und Patienten der Zukunft sein, die davon profitieren werden, dass dank des außergewöhnlichen Engagements an der DPU eine (Zahn-)Ärztegeneration mit weitem Horizont ausgebildet wird, eine neue Generation, der vom ersten Semester an vermittelt worden ist, dass es in der Behandlung von Patientinnen und Patienten immer um den ganzen Menschen geht. Der unermüdliche Einsatz der Präsidentin für eine ganzheitliche Ausbildung ihrer Studierenden ist vor diesem Hintergrund als ein unschätzbarer Beitrag zur Humanisierung der Medizin zu betrachten, und für diese bemerkenswerte Lebensleistung kann Frau Prof. h.c. Marga Brigitte Wagner-Pischel gar nicht genug gedankt werden.

Das Zukunftsweisende der Danube Private University

Als Lehrstuhlinhaber für Ethik in der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Gastdozent an der Danube Private University (DPU) möchte ich unterstreichen, wie zukunftsweisend das von Anfang an verfolgte Konzept der DPU gewesen ist, denn die DPU hat mit ihren Studiengängen ein innovatives Lehr- und Forschungskonzept entworfen und umgesetzt, womit sie sich einen international hervorragenden Ruf als Eliteuniversität in der Lehre wie in der Forschung erworben hat. Mit ihren Studiengängen setzt sie Maßstäbe, die für eine zukünftige Medizin richtungsweisend sind.

Die DPU ist exzellent durch die hochkarätige Forschung in der Vernetzung mit prestigeträchtigen internationalen Forschungsinstituten; sie ist aber zugleich exzellent durch die hohe Qualität der Lehre, die sich in ihrem exzellenten Betreuungsverhältnis und in ihrem Profil von anderen Universitäten abhebt. Dies ist dem unermüdlichen Engagement aller Beteiligten, der Lehrenden und Forschenden, des Managements und der Inhaber zu verdanken.“

Prof.in h. c. Marga B. Wagner-Pischel, Präsidentin der DPU, wurde zur Ehrenbürgerin der Stadt Krems ernannt

Prof. Dr. Giovanni Maio, M.A., Direktor des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Gastdozent an der Danube Private University (DPU)